Login


«Ich mache mich selbstständig!»
Nächster Kurs startet am 11. Februar 2020!

  • Premium Partner
  • Business Partner
  • Gönner | Unterstützer
  • Tipps zum Finden einer Geschäftsidee

    Die meisten Geschäftsideen sind das Ergebnis "mühsamer Knochenarbeit". Eine in Deutschland durchgeführte Studie hat ergeben, dass nur gerade 5% aller Firmengründungen einer neuen Idee oder Erfindung entspringen. Die restlichen 95% basieren auf der "Neuerfindung" von bereits Bestehendem.

    Beim Suchen einer Geschäftsidee können sich z.B. folgende Ideenquellen bzw. Methoden als hilfreich erweisen:

    • Studium / frühere Anstellung
      Während des Studiums wird man mit allerlei ungelösten Problemen konfrontiert. Daraus lassen sich eventuell Ideen für neue Produkte bzw. neue Dienstleistungen gewinnen. Auch Erfahrungen aus früheren Anstellungen können Geschäftsideen liefern.
       
    • Publikumszeitschriften und Wirtschaftsmagazine
      Sie können einen guten Überblick über allgemeine Trends vermitteln sowie verschiedene Bespiele neugegründeter Betriebe aufzeigen.
       
    • Internet
      Auch im Internet lässt sich ein guter Überblick über allgemeine Trends bekommen. Es lassen sich auch Trends und Vorbilder aus anderen Ländern ausmachen, die unter Umständen auf den heimischen Markt übertragen werden können. Klären Sie dabei aber ab, ob die Idee nicht z.B. patentgeschützt ist und eine eventuelle Nutzung gegen damit Patentrechte verstossen würde.
       
    • Patentrecherche
      Bei den verschiedenen Patentämtern liegen teilweise zahlreiche Patente "brach", die zwar entwickelt und angemeldet, aber nie weiterverwertet wurden. Daraus lassen sich teilweise Ideen gewinnen oder Potentiale für eine Firmengründung ausmachen. Hier gilt aber umso mehr abzuklären, ob die so gewonnenen Idee gegen keinerlei Patentrechte verstösst.
       
    • Gespräche mit "Brancheninsidern", Unternehmensberatern, etc.
      Diese Personen kennen die Branche sehr gut und sind über Probleme, welche bei Unternehmen derzeit ungelöst sind, bestens informiert.
       
    • Kreativitätsquellen
      Wie gesagt, sind die meisten Geschäftsideen bzw. Innovationen nicht zufällig entstanden, sondern das Produkt harter Arbeit. Gute Hilfe bieten dabei sogenannte Krativtechniken. Beispiele hierfür sind das Brainstorming und die als spezielle Formen des Brainstorming bekannten Varianten Methode 635 und Collective Notebood (CNB), eine einfache Merkmalsauflistung oder der sogenannte Morphologische Kasten.

    Denken Sie bei der Suche einer Geschäftsidee immer auch daran: Um erfolgreich in eine unternehmerische Zukunft starten zu können, benötigen Sie nicht unbedingt eine Idee, die die Welt revolutioniert. Einfache Ideen, die ein Kundenbedürfnis erfüllen und richtig vermarktet werden, sind oftmals erfolgreicher.

    ____________________________

    zurück zu:

    Weitere Wege in die Selbständigkeit
    Erfolgspotential einer Idee
     
    Die zündende Geschäftsidee

    Informationen & Kontakt

    Kontaktadresse

    Start-Net GmbH
    Bahnhofstrasse 57
    CH - 5000 Aarau

    Tel. +41 62 544 93 73

    info@start-net